Schlüsseldienst Dresden

Schlüsseldienst Dresden, zuverlässig, schnell und preiswert soll er sein? Das finden Sie hier:

   24 Stunden Notdienst & Sonn- & Feiertags

SES  Robert Lippert
Rankestrasse 26
01139 Dresden                       Telefon  0351 / 81 12 66 17
                                                     Mobil     01578 / 2 14 51 45

********************************************************************************************************
Wir führen aus:
Tür-/Pkw-/Tresor-/Briefkasten-/Schranköffnungen, Einbruchschadens- behebung, Absicherung von Türen/Fenster, Alarm-/Funkalarmanlagen, Schliessanlagenservice, Montagedienst und Sicherheitsberatungen.
 





Anzeige



                                         Öffnungen 24 Stunden, Sonn + Feiertags
Böhm, Hamburger Strasse 85, 01157 Dresden, Telefon 0351 / 4221996
____________________________________________________________________________
                                                                               Öffnungen 24 Stunden
Enold, Gottfried Keller Strasse 32, 01157 Dresden, Telefon 0351 / 4210756
____________________________________________________________________________


Bäger, Altnaußlitz 6, 01159 Dresden, Telefon 0351 / 4150410
____________________________________________________________________________

Schlüsseldienst Dresden informiert:


Am gestrigen Sonntagnachmittag stellte die Bundespolizei innerhalb weniger Stunden drei nicht alltägliche Diebstahlshandlungen und die verantwortlichen Täter fest.

Im ersten Fall, gegen 16:25 Uhr, entdeckten die Beamten, dem ersten Anschein nach, herrenlose Gepäckstücke im Hauptbahnhof. Konkret stand ein Koffer mit angebundenen Taschen vor einem Geschäft, wobei eine Gefahrensituation nach polizeilicher Lageeinschätzung ausgeschlossen werden konnte. Vor der beabsichtigen Übergabe an das Fundbüro der DB AG durchsuchten die Beamten die Gepäckstücke. Hierbei fanden sie u.a. neuwertige Kleidungsstücke und mehrere Fahrradteile. Die Bekleidungsgegenstände wiesen zum Teil noch eine originale Etikettierung auf, andere Gegenstände hingen noch auf Kleiderbügeln. Kurze Zeit später meldete sich der angebliche Eigentümer der Gepäckstücke. Nachweise über die aufgeführten Gegenstände konnte der 28-jährige Tscheche nicht vorlegen. Er gab wenig überzeugend an, dass er die Sachen im Müll gefunden habe. Eine Überprüfung bei der Tschechien Polizei über die Arbeitsstelle des Gemeinsamen Zentrums in Petrovice ergab, dass der junge Mann auch in der Tschechischen Republik kein Unbekannter ist. Neben Betrugs- und Eigentumsdelikten, stechen insbesondere Einbruchsdiebstähle in Wohnungen und Fahrzeuge hervor. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Polizeidirektion Dresden geführt, da die Tatörtlichkeiten ohne Bezug zur bundespolizeilichen Aufgabenwahrnehmung standen.

Der zweite Fall ereignete sich gegen 17:17 Uhr. Ein Ladendetektiv stellt in der Drogeriefiliale im Bahnhof Dresden Neustadt einen 25-Jährigen nach dem Diebstahl von zwei Flakons Parfüm im Wert von 65,- EUR und übergab ihn der Bundespolizei. Bei der Überprüfung des georgischen Staatsangehörigen stellten die Bundespolizisten fest, dass dieser ein griffbereites Taschenmesser mit sich führte. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls mit Waffen wurde eingeleitet.

Ein Landsmann ergriff beim Anblick des Sicherheitsdienstes einer Drogeriefiliale im Hauptbahnhof gegen 18:41 Uhr sofort die Flucht und lief direkt in die Arme der Bundespolizei. Der ihm folgende Ladendetektiv äußerte gegenüber den Beamten, dass er den 37-Jährigen schon bei mehreren Diebstahlshandlungen in anderen Geschäften in Dresden ertappt hatte. Die Durchsuchung des georgischen Staatsangehörigen brachte dann auch das Diebesgut in Form von Babynahrung im Wert von knapp 60,- EUR zu Tage. Gegen den 37-Jährige besteht weiterhin ein deutschlandweites Hausverbot der Drogeriekette. Gegen den Beschuldigten wurden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Hausfriedensbruchs eingeleitet.

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übernommen durch Deutscher Notdienstanzeiger